Wortmarke des Ract!Festivals

Bühne Ost

L.L. Buster Vintage

  • Samstag
  • 16:45
L.L.Buster Vintage konzentrieren sich mit ihrer Musik auf das Wesentliche. Mit lediglich zwei Gitarren, zwei Stimmen und ohne technische Hilfsmittel kann man nichts verschleiern oder beschönigen – Musik in ihrer reinsten Form. Und plötzlich hört man Janis Joplin, Marvin Gaye, The Beatles und Motörhead in einem Set und wundert sich nicht einmal!

Früher war bekanntlich alles besser! Oder doch nicht? Zumindest sollte man nicht jedem Trend hinterherhecheln… Das wissen auch L. L. Buster Vintage, die sich auf die Fahnen geschrieben haben, Songs zu spielen, die mindestens so alt sind wie sie selber. Besser noch – älter als sie beide zusammen.

L. L. steht für Leonie und Lurchi – sie konzentrieren sich auf den Kern der Musik, auf das Wesentliche, das ursprüngliche Gefühl. Und so kommt es, dass ein buntes und facettenreiches, aber dennoch homogenes Programm entsteht. Mit lediglich zwei Gitarren, zwei Stimmen und ohne technische Hilfsmittel kann man nichts verschleiern oder beschönigen – Musik in ihrer reinsten Form. Und plötzlich hört man Janis Joplin, Marvin Gaye, The Beatles und Motörhead in einem Set und wundert sich nicht einmal!

Mit diesem Spirit wagten sich L. L. Buster Vintage schließlich Anfang 2017 auch an eigene Songs, welche nun auf ihrer ersten selbstbetitelten EP erscheinen. Drei der vier Titel der Platte wie z.B. „The Devil’s got his eyes on you“ sind bewusst mit E-Gitarren und Schlagzeug aufgenommen, damit live der gleiche Effekt entsteht wie bisher – man hat die Songs also erst angekleidet, damit es später Spaß macht, sie wieder auszuziehen!